Impfung

Der Impfprozess im Überblick

Wichtige Informationen für die zu impfende Person

Einlassbereich

Am Einlass zum Kreisimpfzentrum Lörrach muss eine Terminbestätigung mit dem Zugangscode vorgezeigt werden. 

Bitte beachten Sie:

  • Ohne eine Terminbestätigung wird der Zugang zum KIZ Lörrach verweigert
  • Direkt im Anschluss an die Kontrolle zur Terminbestätigung erfolgt ein kurzer Medizincheck sowie
  • die Abfrage der erforderlichen Dokumente

Im Anschluss an diese Station gelangen Sie zur Registrierung.

Dokumente

Für die Impfung sind folgende Dokumente mitzubringen:

  • die Terminbestätigung mit dem Zugangscode (zwingend erforderlich)
  • Personalausweis (zwingend erforderlich)
  • Krankenkassenkarte
  • Impfausweis (falls vorhanden)

Bitte legen Sie ebenfalls ein Dokument als Nachweis Ihrer Priorisierung vor:

  • Priorisierung aufgrund Ihres Alters: Personalausweis
  • Priorisierung aus medizinschen Gründen: ärztliche Bescheinigung
  • Priorisierung aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit: Bestätigung vom Arbeitgeber

Registrierung

Zutritt zum Kreisimpfzentrum

  • Am Übergang zur Registrierung wird Ihnen ein freier Platz zugewiesen
  • Der/Die Mitarbeiter/-in an der Registrierung prüft Ihre Dokumente, den Grund Ihrer Priorisierung, liest Ihre Krankenkassenkarte ein und scannt den Zugangscode. Sollte keine Krankenkassenkarte vorliegen, werden Ihre Daten manuell erfasst.
  • Sie bekommen außerdem weitere Unterlagen für den Impfprozess zur Verfügung gestellt. 

Infoscouts

Ihre Ansprechpartner/-innen für allgemeine Fragen zur Impfung

Die Infoscouts helfen Ihnen gern weiter und beantworten Ihnen an dieser Stelle Ihre allgemeinen Fragen zur Impfung. 

Sollten medizinische Fragen offen bleiben, steht Ihnen später Ärzte zur Klärung medizinischer Fragen zur Verfügung. 

Sollten Sie keine Fragen haben, können Sie direkt in den Wartebereich gehen. 

Wartebereich

Bitte beachten Sie die Abstandsregeln

> Im Wartebereich sind die Anstandsregeln einzuhalten

  • Es stehen Stühle bereit, wenn Sie nicht so lange stehen können
  • Im Wartebereich können Sie sich über ein Erklärvideo über den Ablauf der Impfung informieren.
  • Für Personen mit Mobilitätseinschränkungen steht ein direkter Zugang zur Impfkabine zur Verfügung, um die Wartezeit zu reduzieren

Impfbereich

Es stehen acht Impfkabinen zur Verfügung

  • Sie werden aufgerufen, sobald eine Impfkabine für Sie frei ist. 
  • In der Impfkabine erfolgt eine ärztliche Aufklärung, in der alle offenen Fragen geklärt werden können. 
  • Nachdem Sie die Einverständniserklärung unterschrieben haben, erfolgt die Impfung und der Eintrag in Ihren Impfpass.
  • Der Arzt notiert auf Ihrem Laufzettel die Impf- und Auslasszeit. 

Nachdem die Impfung erfolgt ist, gehen Sie bitte direkt in den Beobachtungsbereich. 

Beobachtungsbereich

15 Minuten unter medizinischer Beobachtung

  • Im Beobachtungsbereich müssen Sie sich nach Ihrer Impfung 15 Minuten aufhalten. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit.
  • Im Beobachtungsbereich stehen Ihnen Stühle zur Verfügung.
  • Der Beobachtungsbereich wird durch medizinisches Personal überwacht. Wenn Sie sich unwohl fühlen sollten, sprechen Sie das Personal unbedingt an. 
  • Sie haben natürlich die Möglichkeit, auf Toilette zu gehen
  • Eine große Funkuhr steht zur Verfügung, damit Sie jederzeit im Blick haben, wie lang Sie noch im Beobachtungsbereich bleiben müssen. 

Wenn Sie keine Beeinträchtigungen verspüren und Ihre Auslasszeit erreicht ist, gehen Sie zum Ausgang, informieren den Ordner und verlassen das Impfzentrum.